News

Pure Gin – Höchste Qualität im ausgezeichneten Design

Pressemeldung · Hubertus Vallendar · Lesezeit ca. 1 Minuten
Vallendar_Pure_Gin_Red_Dot.jpg

Brennerei Vallendar/Kail erhält für „Pure Gin“ den Red Dot Design Award

Kail: Die Brennerei Vallendar ist bekannt für beste Brände und ausgewählte Geiste mit höchstem Qualitätsanspruch. So überzeugt auch der „Pure Gin“ durch seine Individualität und seinen unvergleichlichen Charakter. Wie aber wird man einem London Dry Gin – einem Gin der höchsten Qualität und mit grundehrlicher Rezeptur – im Design gerecht? Dieser Aufgabe hat sich Grafiker Jörg Michels aus Kaisersesch gestellt. Das Ergebnis: Ein ausdrucksstarkes Design und die Auszeichnung mit dem Red Dot Design Award in der Kategorie „Packaging Design“.

Pure Gin“ gibt es bereits seit rund acht Jahren. Bislang steckte die Gin-Spezialität jedoch in einem eher bescheidenen Design. Das sollte sich ändern, als die Brennerei Vallendar im Sommer 2020 den langjährigen Geschäftspartner Wajos GmbH und dessen Hausgrafiker Jörg Michels kontaktierte – der Startschuss für dieses besondere Projekt. Die Schwierigkeit dabei: dem mehrfach ausgezeichneten Produkt ein neues Gesicht zu verleihen, das ihm zu einhundert Prozent gerecht wird. Michels, der Erfahrungen in Agenturen in Neuwied und Mainz gesammelt und unter anderem für weltbekannte Spirituosenmarken gearbeitet hat, war genau der Richtige für den Job.

Sein Anspruch: Ein Design ohne Schnickschnack, ohne verspielte Elemente, ohne wilde Farbkombinationen. Im Fokus sollte der Produktname stehen – nichts sonst. Und dennoch: Stille Wasser sind bekanntlich tief. Denn wer genauer hinschaut, wird hinter dem gestalterischen Konzept mehr entdecken, als der erste Blick zu offenbaren scheint: eine geradlinige Flasche, bewusst und einfach – voll bedruckt mit einem matten, edlen, klassisch-tiefdunklen Grün. Das Logo „Pure Gin“ genießt dabei in einem gedeckten Weiß alle Aufmerksamkeit. Die gewählte Typografie ist klar, rein, modern und schlicht und symbolisiert gleichzeitig auch Tradition und Erfahrung. Dann wäre da noch die Halsbanderole aus Naturpapier, bedruckt mit der anspruchsvollen Maxime »Die Kunst des Destillierens«, dem Claim von Hubertus Vallendar, und natürlich dessen persönliche Signatur, die die Front der Flasche ziert.

Kurzum: Das neue Design des „Pure Gin“ trifft voll ins Schwarze. Kaum auf dem Markt, hat sich das auch mit der Reaktion der Kunden bestätigt. Dann ging alles Schlag auf Schlag: Warum sollte man mit einem solchen Ergebnis und der überwältigenden Kundenresonanz nicht einfach mal den Versuch wagen und das Projekt bei dem Red Dot Design Award anmelden? Gesagt, getan – und keine sechs Wochen später kam die Nachricht: Das Projekt „Pure Gin“ hat die Jury überzeugt und gewinnt mit dem Design von Grafiker Jörg Michels den Award in der Kategorie „Packaging Design“.

„Bei all den Wettbewerben, die wir durchführen, ist die mit Abstand größte Kategorie Packaging Design“, erklärt Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Design Awards. „Und dieser Bereich wächst und wächst zunehmend. Das heißt, wir sehen, wie wichtig Design gerade am Point of Sale ist – wenn die Produkte für sich selbst sprechen müssen – und wie wichtig es ist, gerade an diesem Punkt mit exzellenter Designarbeit dem Produkt zum Erfolg zu verhelfen.“ Jury-Kollege Uwe Melichar vergleicht die Wichtigkeit des „Packaging-Design“ für Firmen mit einer Visitenkarte, die im Regal steht.

Die Visitenkarte des „Pure Gin“ steht nun, nach mehr als einem Jahr Projektarbeit, für Reinheit, absolute Ehrlichkeit und kompromisslose Qualität. Das ehrliche, ganz bewusst zurückhaltende, aber doch markante Design gibt einen Vorgeschmack auf das, was der Konsument im Glas erleben wird: puren Genuss – der nun nicht nur geschmacklich ausgezeichnet ist, sondern auch noch mit einem der größten und höchstgeachteten Design-Wettbewerbe der Welt. „Das passt zu uns“ resümiert Hubertus Vallendar.

Kontakt

Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co. KG

Hauptstr. 11

D-56829 Kail

Tel.: 02672/913552

Fax: 02672/913554

Veröffentlicht am 07. 02. 2022
Menu