Wissenswertes

Welches Tonic zu Gin XYZ

Diverse Tonic Waters, Thomas Henry, London Essence, Fever-Tree, Franklins und Sons, Q Tonic, j. Gasco, Peter Spanton, Bermondsey Tonic

Welches Tonic zum Gin? Vielleicht die Frage aller Fragen wenn man einen neuen Gin probiert und noch nicht genau weiß wie er am besten schmeckt. In diesem Artikel will ich ein paar Tipps geben wie man vorgehen kann und was man vielleicht nicht tun sollte. Die 5 Schritte zum Perfect Serve findest Du auch weiter unten.

Tonic Pairing nach Regeln

Welche Tonics gibt es?

Man kann Tonics sicherlich in diverse Kategorien einsortieren. Hier wollen wir uns mal an die Einteilung nutzen, die auch das ‹Gin & Tonic: Ultimative Handbuch für den Perfekten Mix› aufnimmt:

  • aromatisch

  • neutral

  • floral bzw. fruchtig

Diese Aufteilung ist grob, aber wenn man ganz ehrlich ist kommt es am Ende ohnehin ganz auf den jeweiligen Geschmack der trinkenden Person an. 

Aromatische Tonics

Viele Hersteller bieten aromatische Tonics an, z.B. Fever-Tree Aromatic Tonic, Peter Spanton Cardamom Tonic, Fentiman's Tonic Water oder Schweppes Herbal Tonic. Diese sind so unterschiedlich wie man mit Tonic crazy sein will.

Neutrale Tonics

Natürlich sind gerade die neutralen Tonics gut vertreten mit Thomas Henry Tonic, eventuell ein Le Tribute Tonic oder Goldberg Tonic.

Florale Tonics / fruchtige Tonics

Die Frucht- und Floraltonics sind oftmals intensiv, Fever-Tree Mediterranean Tonic, Thomas Henry Cherry Blossom Tonic oder Goldberg Yuzu Tonic sind Vertreter. Am besten du probierts mal ein paar Tonics parallel und pur, um zu sehen wie diese alleine schmecken.

Wie kombiniert man Tonics am besten?

Im Ultimativen Handbuch gibt es eine schöne Grafik. Ich finde nicht, dass die immer passt, aber man kann zumindest mal mit so einer Basis loslegen.

In dieser Grafik wird grob zusammengefasst welche Gins mit welchem Tonic harmonieren. Ausnahmen bestätigen die Regel. Wie immer im Leben.

Wie geht das also? Nach diesem Plan ist ein würziger und intensiver Gin gut mit einem neutralen oder vor allen Dingen aromatischen Tonic kombinierbar.

Ist der Gin eher süßlicher und hat viel Zitrus: Neutrales Tonic nehmen. Fruchtiges Tonic passt gut zu floralen Gins.

Funktioniert das immer?

Soweit die Theorie. Ich finde man kann so starten, aber ich nehme auch generell gerne ein neutrales Tonic zum ersten Test und pirsche mich dann ran. Und selbst die neutralen Tonics sind ja nicht alle gleich. Manche sind bitterer als andere. Dann ist mal mehr Süße präsent, oder es ist viel Zitrus im Tonic. Hier hilft nur probieren.

Welches Tonic zu Gins probieren

Selten hat man das Glück, dass einem eine Kombination direkt mitgeliefert wird. Der Le Tribute Gin funktioniert in der Tat genial mit dem Le Tribute Tonic. Hier ist mein Tipp wie Du am besten herausfindest welches Tonic zu einem Gin passt.

In 5 Schritten zum richtigen Tonic

  1. Gin pur probieren
    Probiere den Gin pur und mit ein paar Tropfen Wasser oder einem Eiswürfel, um seinen Charakter zu verstehen. Welche Aromen schmeckst Du? Was ist besonders? Ist er intensiv, oder sind es eher feine Nuancen?

  2. Probiere Gin mit Tonic im Verhältnis 1:3
    Nimm Dir ein paar kleine Gläser (Schnappsgläser) und gib dort 1 Teil Gin und 3 Teile Tonic hinein. Mehr Tonic ist in vielen Fällen schon zu viel, weil kaum etwas vom Gin-Geschmack übrig bleibt.

  3. Vergleiche 3–5 Tonics
    Nicht ganz einfach manchmal 5 Tonics zu bekommen. Aber Du kannst Gut mit einer Auswahl starten, die Du auch vor Ort bekommst. Nimm 1 Mediterranes, 2 Neutrale, 1 Trockenes, 1 Herbales / Aromatisches.

  4. Das richtige Mischverhältnis finden
    Du kannst wenn Du das Favoritentonic gefunden hast gut das optimale Mischverhältnis herausfinden. Beginne mit wenig Gin und gib nach dem Testen und untermischen nach und nach etwas dazu. Typisch sind 1:2 bis 1:3 wenn Du den Gin schmecken willst. Denke daran, dass Eis deinen Gin Tonic weiter verdünnt.

  5. Botanicals und Deko probieren
    Erst jetzt würde ich beginnen zu überlegen, ob Du noch etwas in Deinem Gin Tonic brauchst. Ist eine Gurke immer so schlau? Passt das vom Aroma? Aber vielleicht boostest Du gewisse Aromen ja auch gerne. Wer Gurke mag, der kann ja gut einen Hendriks, der Gurke enthält, mit Gurkentonic und Gurkendeko kombinieren. Übertreibe es nur nicht, sonst brauchst Du auch nicht den hochwertigen Gin kaufen wenn Du ihn ersäufst in Fremdaromen.

Genau richtig oder zu viel Gurke?

Welches Tonic zu deinem Lieblingsgin

Also wenn Du Deinen Lieblingsgin gefunden hast mach Dir den Spaß, gerne mit lieben Menschen zusammen, und kauf eine Ladung verschiedener Tonics ein. Es ist eine Riesenfreude sich da durchzutesten. Mit meinem Freund Dennis hatte ich viel Spaß das mal bis zum Maximum mit dem Siegfried Gin zu machen.

Die Tonic-Empfehlungen von GinGinGin – Perfect Serve

Wenn Du keine Zeit, Lust oder Muße hast verschiedene Tonics zu probieren bin ich ja auch noch da. Du findest bei immer mehr Gins in meiner Sammlung Tonic-Empfehlungen. Und wenn Du Dich über Tonics informieren willst kannst Du auch immer mehr Tonics und andere Mixer in der Rubrik Mixers finden.

Zusammenfassung

Welches Tonic zum Gin passt ist immer eine Geschmacksfrage. Aber mit ein paar einfachen Regeln kommt man einem Perfect Serve schon ganz gut näher. Wähle am besten ein Tonic, das den Gin unterstützt, nicht einen Gin, der Dein Tonic alkoholisiert. Wenn Du Tipps hast was gut funktioniert freue ich mich immer über Empfehlungen. Insbesondere für ausgefallene Kombinationen.

Veröffentlicht am 20. 08. 2021
Menu