The London No 1 Blue Gin

Herkunft: London? Ja.

Besonders viel kann ich zum The London No 1 Blue Gin gar nicht berichten. Die Website ist extrem dünn mit Informationen bestückt, aber die Botanicals sind zumindest komplett gelistet. Der Gin ist wie der Name vermuten lässt ein London (Dry) Gin, aber er wird auch in London selber destilliert. Ein feiner Unterschied, ist doch die Angabe London (Dry) Gin kein Herkunftskriterium, sondern ein Qualitätsmerkmal in Bezug auf die Güte des Ausgangsalkohols.

Der Gin kommt hat eine etwas ungewöhnliche Farbe, nämlich einen leichten Blauton. Im Gegensatz zu den Vertretern der Bombay Sapphire Familie ist hier also nicht das Glas der Farbgeber. Soweit ich es recherchieren konnte werden bei der Mazeration blaue Gardenia-Blüten-Extrkte hinzugegeben, um die Farbe hinzuzufügen.

Die Botanicals im London No 1

Insgesamt sind es 12 Botanicals im London No. 1:

  • Wacholderbeeren
  • Zimt
  • Bergamotte
  • Orangenschale
  • Angelicawurzel
  • Mandeln
  • Iriswurzel
  • Bohnenkraut
  • Lakritz
  • Zitronenschale
  • Koriander
  • und Kassienrinde

So schmeckt der London No 1

Der London No 1 kommt mit 47% Vol. daher. Dieser Alkoholgehalt ist auch im direkten Verkosten zu merken, nicht zu scharf, aber schon deutlich merkbar. Was mich persönlich erstaunt hat ist wie wenig man irgendetwas von den Botanicals mitbekommt. Im Geruch, im puren Verkosten, im Gin Tonic … beinahe Funkstille.

Den Wacholder kann ich noch am ehesten erkennen, vielleicht noch Lakritz, aber dann ist es neben dem Alkohol auch schon vorbei. Und das schon in der puren Verkostung. Der Alkohol brennt im Abgang nicht so lange nach, aber auch sonst bleibt nicht viel.

Welches Tonic dazu?

Drei Tonics gehen ins Rennen:

  1. Fever-Tree Light Tonic
  2. Goldberg Tonic Water
  3. Fever-Tree Mediterranean Tonic Water

Eines gleich vorab: Die Tonics machen hier die Musik, der London No 1 muss selbst im Mischverhältnis 1:3 gesucht werden vom Geschmack.

Fever-Tree Light Tonic mit London No 1

Das Light Tonic ist ja etwas säuerlicher und das macht hier auch den Hauptteil des Geschmacks aus. Gegen diesen Basisgeschmack kommt der Gin gar nicht an. Kann man sich also schenken wenn man nicht nur Wirkungstrinken betreibt.

Goldberg Tonic Water

Wahrscheinlich mein Favorit in dieser Kombination und auch die, die den anderen Verkostenden am besten gefiel. Man kann hier noch am ehesten etwas vom Gin mitbekommen.

Fever-Tree Mediterranean Tonic Water

Dieses Tonic ist per se ja ein gutes Tonic Water, um Geschmack herauszuarbeiten in meiner Erfahrung. Hier funktionierte das aber nur so mittelmäßig. Der Gin war auch hier in meinen Augen einfach zu schwach und kam nicht gegen das Tonic an.

Fazit und Bewertung des London No 1

Ich habe diesen Gin gekauft, weil er genau das erreicht hat, was ich vermutet habe: Er ist gut im Look und Feel, taucht oft genug auf und so habe ich ihn in die Liste der auszuprobierenden Gins aufgenommen.

Nun ist der Gin mit ca. 33 Euro pro 0,7l noch nicht bei den ganz Teuren angekommen, die ja gerne auch mal bei nur 0,5l in höheren Preisklassen spielen, aber für das Geschmackserlebnis mir persönlich viel zu teuer. Eventuell verpasse ich hier irgendetwas. Bin eben kein gelernter/ausgebildeter Gin-Verkoster, arbeite nicht in der Alkoholindustrie, aber gerade deshalb muss ich sagen, dass ich doch enttäuscht bin. Für das Geld hätte ich mir bessere Flaschen kaufen können. Schade.

Aber vielleicht ist dieser Gin ja gerade für die Leute eine gute Wahl, die nicht so sehr auf den Wacholdergeschmack stehen, die keine intensiven Botanicalerlebnisse brauchen. Dann könnte dieser Gin passen. Allerdings kann man dann sicherlich eher mal im Vodka oder Kornsegment schauen und tolle Dinge entdecken.

47% Vol.
12Botanicals
GroßbritanienHerkunftsland
Bekannte Botanicals

Wacholderbeeren, Zimt, Bergamotte, Orangenschale, Angelicawurzel, Mandeln, Iriswurzel, Bohnenkraut, Lakritz, Zitronenschale, Koriander, und Kassienrinde

TypBlue Gin
Charakteristikawenig Profil, sehr schwache Geschmacksnoten
online bestellenamazon.de
GinGinGin Rating1.5 / 6
Total
2
Shares